Navigation
                
14. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

EVIL MASQUERADE - Welcome to the Show
Band EVIL MASQUERADE
Albumtitel Welcome to the Show
Label/Vertrieb Frontiers Records
Homepage www.evilmasquerade.com
Verffentlichung 05.04.2004
Laufzeit 46:04 Minuten
Autor John Schmitz
Bewertung 7 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Huch, was ist denn das? Trommelwirbel bitte, denn "Welcome to the Show" von EVIL MASQUERADE glnzt durch eins der dmlichsten Cover der gesamten Hartwurst-Szene. Na, wenn die Musik dem Cover entspricht, dann gute Nacht. Nachdem EVIL MASQUERADE im Bandinfo als der neue Olymp des Metals, die neue Supergroup angepriesen wird, fllt der erste Hreindruck dann sehr ernchternd aus. Zunchst einmal bedient man sich ohne Gewissensbisse bei bereits Bekanntem. Der Gitarrist ist ein Verehrer von uns YNGWIE, nur mit dem Unterschied, dass es Mr. Malmsteen besser kann und mehr Geschmack und Ton hat, und die klassischen Elemente gepaart mit den blichen Single-Note-Riffs gepaart mit Double-Bass hat man bereits zu Genge gehrt. Zwischendurch bringen EM immer mal wieder klassische Stcke mit ein (Wagner's "Walkrenritt", Beethoven's "Ode an die Freude" und schlielich noch "Badinerie" - handelsblicher Handy-Klingelton), die berhaupt kein Feeling rberbringen. Der Opener (nach dem Intro) "Welcome to the Show" kann jedoch nach mehrmaligem Hren gefallen, obwohl er recht durcheinander klingt. Auch "Oh Harlequin" ist ganz gut ausgefallen. Zwar benutzen die Jungs schon oft gehrte Gesangsstrukturen, aber innovativ soll es ja wohl auch nicht sein. Am besten gefllt mir "But you were smiling", das einen CRIMSON GLORY-Touch hat. Der Rest der Scheibe ist unspektakulr. Wer von oben beschriebenem Sound noch nicht genug hat, kann ein Ohr riskieren. Ansonsten kann ich das Ding nicht weiterempfehlen.
   
<< vorheriges Review
DRAGONFORCE - Sonic Firestorm
nchstes Review >>
TIM DONAHUE - Madmen and Sinners


 Weitere Artikel mit/ber EVIL MASQUERADE:

Zufällige Reviews