Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

STIGMATIZED - same
Band STIGMATIZED
Albumtitel same
Label/Vertrieb Eigenproduktion
Homepage www.stigmatized.com
Verffentlichung 2003
Laufzeit 15:59 Minuten
Autor Andre Kreuz
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Wer STIGMATIZED kennt wei, dass ihn/sie auch auf der neuen unbetitelten 3-Track-Promo der Moselaner wieder technisch anspruchsvoller Death-Thrash erwartet. Im direkten Vergleich zum tollen 99er Full-Length-Vorgnger "Mind Control" wurde vor allem der Sound noch ein gutes Stck aufpoliert, so dass dieser insgesamt schn druckvoll aus den Speakern bollert und gitarrenmig an Schwedische Totschlger a la alte ENTOMBED oder DISMEMBER erinnert. Dass das Cover-Artwork ebenfalls wesentlich ansehnlicher ausgefallen ist, verwundert mit Hinblick auf das von "Mind Control" hingegen kaum, eigentlich ein heier Aspirant auf unsere Cover-Gallerie...
Zu den Songs selbst: Der Opener "Terror Age" wurde vom Vorgnger bernommen und soundtechnisch dabei nochmals ordentlich aufgewertet, so dass den Jungs hier kein Vorwurf gemacht werden kann, zumal das Lied zum besten gehrt, was STIGMATIZED zu bieten hat! Ein eingngiger Auftakt, der den Refrain vorstellt, geht nahtlos in oldschooliges Thrash-Gehacke ber, das dann wiederum rohen Drum-Attacken und tiefem Riffing weicht. Nach dem tollen Break, in dem die Klampfe klar angeschlagen wird, geht es mit einem mitreienden, schrubbenden Rhythmus weiter, der von filigraner Lead-Gitarren-Arbeit begleitet wird, um anschlieend in einen Doublebass-Banger erster Kajte zu mnden. Weiter geht's mit "Counterblast", das mehrstimmig und recht fricklig erffnet, und wenig spter durch ideen- und abwechslungsreiches Drumming knallig nach vorne gepeitscht wird. Besonders gefllt mir in diesem Track der grindige Part gegen Mitte, in dem der sonst eher standartmig und unspektakulr growlende Snger stakkato-artig die Luft aus seinen Lungen presst, geil! Neben der wiederholt genialen Lead-Gitarre tritt hier auch der Bass mal etwas in den Vordergrund, der im brigen perfekt (und damit auch hrbar!) ins Sound-Gewand integriert wurde. Nach einer weiteren gelungenden Wendung mit superfettem Death Metal-Gewalze zeigt sich am Ende von "Counterblast" noch einmal wie gut es ist, dass STIGMATIZED wieder mit zwei xten agieren, da sich Rhythmus- und Lead-Klampfe hervorragend den Ball zu spielen und damit weder Sound- noch Drucklcher aufkommen lassen. Zu guter letzt bekommt man noch "Crushing beyond Belief" (wasn Titel!) durch den Ohrenschmalz gedrckt, das sich teils etwas langsamer prsentiert. Abgesehen von dem netten Part mit den thrashigen Vocals begeistert in diesem abschlieenden Stck besonders das Wechselspiel zwischen leicht blackigem Riffing und dem kraftvollen Stakkato-Drumming.
Wer auf anspruchsvollen Death-Thrash mit leichtem Hang zu spteren DEATH steht, sollte STIGMATIZED unbedingt anchecken, da die Band die Konkurrenz teils verdammt alt aussehen lsst! Ich hoffe nur, dass das auch endlich mal das eine oder andere Label kapiert... Ordern knnt ihr die Promo brigens gegen eine handelsbliche 1.44 Euro Briefmarke bei:

STIGMATIZED
c/o Thorsten Schneiders
Hauptstrasse 80
56862 Pnderich

Alternativ knnt ihr euch auch smtliche Songs der aktuellen CD und von "Mind Control" von deren Homepage (s.o.) saugen!
   
<< vorheriges Review
PEGAZUS - Live! Thunder Down Under
nchstes Review >>
THE ORDEAL - Kings of Pain


 Weitere Artikel mit/ber STIGMATIZED:

Zufällige Reviews