Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

BUCKCHERRY - Confessions
Band BUCKCHERRY
Albumtitel Confessions
Label/Vertrieb Eleven Seven Music /EMI
Homepage buckcherry.com/
Verffentlichung 15.02.2013
Laufzeit 48:12 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Regelmig rocken die Amis Buckcherry (Wortspiel aus dem Musikernamen Chuck Berry) mit einem neuen Album auf und immer ist es nicht schlecht, so auch dieses Jahr. "Confession" ist erdiger Hard Rock mit einem kritischen Religionscover (?) jedenfalls fr meine Augen. Frontmann Josh Todd erinnert mich positiv an Scott Weiland bei Velvet Revolver, die Musik ist authentisch und von Profis gemacht. Aber auch wie bei den gutklassigen und hrenswerten Vorgngerscheiben aus den Jahren 2010, 2008 und 2006 die mir gut bekannt sind, kann ich 2013 nicht sagen, warum die Los Angeles Rocker bei mir nicht mehr sind als ganz nett. Ich meine hier stimmt alles, aber trotzdem will sich bei mir nicht das Ohrwurmpotential einstellen, was solche Musik haben muss, im Guten wie im Schlechten. Buckcherry rocken gerne im Midtempo, haben ordentliche Halbballaden, aber der groe Wurf werden sie irgendwie nie werden.
Trotzdem solide Scheibe, die Kufer von US-Hard Rock nie bereuen werden!
   
<< vorheriges Review
BITTER PIECE - Vastyrion Rising (Re-Release)
nchstes Review >>
SUFFOCATION - Pinnacle Of Bedlam


 Weitere Artikel mit/ber BUCKCHERRY:

Zufällige Reviews