Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

BLOCKHEADS - This World Is Dead
Band BLOCKHEADS
Albumtitel This World Is Dead
Label/Vertrieb Relapse Records / Rough Trade
Homepage www.blockheads-grindcore.fr/
Verffentlichung 01.02.2013
Laufzeit 40:25 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 13 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Blockheads... Blockheads, irgendwas klingelte bei mir, als ich sah, dass ich das neueste Album dieser Band rezensieren solle, und ja, es war Grindcore, der mich erwarten sollte. Nun ist Grind nicht gleich Grind und wer mich ein wenig kennt, wei, dass der tollste Krawall mir nur ein mdes Lcheln abringt, wenn Produktion und Energielevel nicht stimmen.
Bei letzterem mssen mir ALLE qualittsbewussten Krachmatiker zustimmen, beim Sound sieht das schon anders aus. Umso zufriedener bin ich dann natrlich, wenn eine kleine franzsische Terrorkombo, die seit 21 Jahren (!) durch den Untergrund lrmt, eine hnliche Einstellung zu diesem Thema hat, wie der Rezensent eures Vertrauens.
Wer jetzt jedoch HiFi-Grindcore a la Rotten Sound erwartet, liegt trotzdem falsch. Unsere Nachbarn trmmern auf "This World Is Dead" 25 Geschosse durch die Boxen, dass es eine wahre Pracht ist. Dreck und Schmutz an allen Ecken und doch pumpt die Produktion dich um. Diese Kunst beherrschen nicht viele und auch beim Songwriting lsst nichts anbrennen. Das Teil hier hat Hand und Fu und knppelt nicht sinnlos drauf los. Eine knappe Minute derart "catchy" und abwechslungsreich (!!) zu gestalten, wie es das Quintett z.B. in "Be A Thorn To Power" macht, gelingt nicht vielen Abrisskommandos; das Ganze in 2 Minuten bei "To The Dogs". Der Rausschmeier "Trail Of The Dead" walzt dann nach 33 Minuten Krawall kurzerhand alles platt, was sich noch bewegt. Grind- und Krachkppe wissen, was zu tun ist, zumal man sich auch textlich (das lese ich jetzt mal aus dem Cover-Artwork und den Songtiteln) politisch-kritisch gibt. So wie Grindcore mal gedacht war.
   
<< vorheriges Review
OKKULTOKRATI - Snakereigns
nchstes Review >>
INFERNAL DEATH - Gniew


Zufällige Reviews