Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

AEON ZEN - Enigma
Band AEON ZEN
Albumtitel Enigma
Label/Vertrieb Nightmare Records
Homepage www.aeonzen.com
Verffentlichung 22.01.2013
Laufzeit 46:51 Minuten
Autor Alexander Meyer
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Nach einer Schaffenszeit von vier Jahren und der Verffentlichung von drei Studioalben kann man AEON ZEN zwar nicht bescheinigen die Prog Metal Szene revolutioniert zu haben, man kann ihnen jedoch sehr wohl attestieren sich von ihren offensichtlichen Vorbildern Genesis und Dream Theater (Die unvermeidlichen Referenzen an dieser Stelle: Man hre sich nur das dritte Stck "Seven Hills" an!) weit genug gelst zu haben, um eine eigene Identitt vorweisen zu knnen.

Dabei hrt man "Enigma" an, dass die Briten mit keinem Geringeren als Devin Townsend auf Tour waren, z.B. beim Beginn von "Warning", dem besten Track des Albums, der dann nahtlos in "Turned To Ashes" bergeht. Es ist zwar lobenswert verschiedene Einflsse verarbeiten zu wollen, die gegrowlten Backing Vocals bei "Divinity" und "Eternal Snow" passen allerdings gar nicht ins Gesamtbild. Bei einem Klassesnger wie Andi Kravljaca braucht es eigentlich auch keiner drei Gastsnger, von denen mir lediglich Atle Pettersen von Above Symmetry ein Begriff ist. Vielleicht ist es Andis Gesang, der sehr nach Ted Leonard klingt, geschuldet, dass mich Aeon Zen ein ums andere Mal an Enchant erinnern, obwohl sie insgesamt moderner und hrter zu Werke gehen.

Nicht unerwhnt sollte Rich Hinks bleiben, der nicht nur den Bass und die zweite Gitarre eingespielt hat, sondern auch noch Gesangsparts beigesteuert und das Album produziert hat, womit er einen sehr ansprechenden Job hingelegt hat. Dafr ist das Cover leider etwas ideenlos. Die CD kommt brigens mit zwei Bonustracks ber die Ladentheke, die mir leider nicht vorliegen, sodass "Enigma" fr mich mit dem treibenden "Downfall" endet.
   
<< vorheriges Review
LAST AUTUMN'S DREAM - Ten Tangerine Tales
nchstes Review >>
DANTE - November Red


Zufällige Reviews