Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

MAJESTY - Thunder Rider
Band MAJESTY
Albumtitel Thunder Rider
Label/Vertrieb Noise Art / Universal
Homepage www.majesty-metal.de/
Verffentlichung 04.01.2013
Laufzeit 54:19 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Aus Raider wurde ja Twix! Aus Majesty wurde Metalforce und nun wieder Majesty, drin ist immer noch das Gleiche. Manowar Verehrer und "Keep It True" Macher Tarek Maghary spielt immer noch seinen teutonischen True Metal und ignoriert dabei konsequent Neuerungen wie z.B. bei "Hellforces" (2006). Neben einem typischen und farbenfrohen Kriegercover, was wohl das Motiv der Best Of "Own The Crown" weiterfhrt, gibt es mit "Thunder Rider" altbekannte Majesty Kost wie vor 11-12 Jahren nur nicht ganz so gut. Leider ist der Opener und Titelsong recht schlagerlastig und hat zu wenig Biss. Schnulzen-True Metal fllt mit da leider zu ein. "Warlords Of The Sea" hat dann glcklicherweise mehr Biss und einen recht einprgsamen Refrain. Mit "Anthems Of Glory" folgt ein typischer Majesty Midtempostampfer mit viel Pathos. Also alles wie vor 10-12 Jahren und das gilt auch leider fr die recht durchschnittliche Produktion. "Make Some Noise" hat ein dreckige Rockvibes und gefllt mir alleine deshalb ganz gut.
Danach geht es aber stetig bergab und eine durchschnittliche Nummer folgt auf die nchste, selbst die pathetische Ballade "Asteria" reit da wenig. Von einer "Rebellion Of Steel" ist da wenig zu spren.
Am Ende gibt es mit dem Ohrwurm "Metal Union" wenigstens noch mal was frs True Metal Herz mit illustren Gastsngern wie Sven D'Anna (WIZARD), Hannes Braun (KISSIN' DYNAMITE), Mat Sinner (PRIMAL FEAR / SINNER), Patrick Fuchs (ROSS THE BOSS), Andreas Babushkin (PARAGON) und Marta Gabriel (CRYSTAL VIPER).
Aber Leute, lieber Tarek - das hier ist insgesamt oft kein richtiger Metal ,sondern ganz schn braver, simpler und biederer "Tralala" True Metal mit Schlager Affinitt geworden. Da helfen auch metallische Posen und Texte ber Kmpfen und Schlachten recht wenig.
In Sache Konkurrenz haben mir die letzten Werke von Iron Savior, Wizard und auch die Gummibren Metaller Freedom Call deutlich besser gefallen!
   
<< vorheriges Review
FORGOTTEN MEMORIES - Dreams In Reality
nchstes Review >>
HELLOWEEN - Straight Out Of Hell


 Weitere Artikel mit/ber MAJESTY:

Zufällige Reviews