Navigation
                
17. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

VOIVOD - Target Earth
Band VOIVOD
Albumtitel Target Earth
Label/Vertrieb Century Media / EMI
Homepage www.voivod.com/
Verffentlichung 18.01.2013
Laufzeit 56:37 Minuten
Autor Steffi Mller
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die alten Meister aus Kanada knnen es noch. Dies beweisen Voivod auf ihrem neuen Album "Target Earth", das die herrliche Mischung aus Thrash- und Progressiv-Metal erneut bereithlt und somit automatisch zum exzessiven Hinhren verleitet. Auf 30 Jahre Band-Geschichte knnen die Jungs nun zurck blicken. Dabei scheinen Voivod die die Tragik der letzten Jahre, einige Band-Umbrche und vor allem den Tod des Gitarristen "Piggy" D'Amour hrbar berwunden zu haben und starten mit dem neuen Saiten-Knstler Daniel Mongrain, der seit 2008 die Gitarre bei Voivod bedient und frher bei Martyr aktiv war, wieder voll durch.
Zum Glck leugnen die kanadischen Thrasher auf ihrem neusten Silberling nicht ihre musikalische Vergangenheit. Voivod verpacken ihre alten Wurzeln in ein neues, qualitativ ansprechendes Gewand, dass so manche alten Fans sicherlich berraschen aber auch begeistern und an alte Zeiten erinnern wird. Der Opener "Target Earth" bietet gleich zu Beginn treibende Thrash-Akkorde und progressive Spielereien, die mit dissonantem Saiten-Futter verbunden wurden und somit sperrig und undurchschaubar erscheinen mgen! Trotzdem schaffen es die Akteure, dass sich ihre ausschweifenden Songs gewaltig und unaufhaltsam in die Hirnwindungen setzen. Ja, Voivod verstehen den Spagat zwischen ihren eigenwilligen, spielerisch und technisch ungewohnten Akzenten, und ihren reienden und treibenden Metal-Klngen, die den Hrer neugierig und unaufhaltsam an das neue Material fesseln. Auf "Target Earth" bekommt jeder Song einen ganz individuellen Anstrich, so dass man hier bei Weitem nicht von einem langweiligen und uninspirierten Werk sprechen kann. Der sich ich immer wieder wandelnde Song "Mechanical Mind", der mit ganz unterschiedlichen Stil-Elementen dienen kann, beweist also nicht allein die Flle an Ideen, die die Mitglieder dieser Truppe in ihre Musik packen. Und so vermischen sich Soundeffekte aus dem Studio, mit treibenden Riffs und elektronischen Spielereien, ohne den Metal jemals ganz auer Acht zu lassen. Eine Mischung, die sicherlich nicht gleich und einfach zndet, aber eine musikalische Gre beweist, die man den Kanadiern wohl immer wieder gerne und verdient zusprechen kann. "Target Earth" gehrt somit sicherlich nicht zu den einfachen Werken der ausschweifenden Musik-Geschichte, beinhaltet dabei aber so viel Innovatives und Eigenstndiges, dass Voivod-Fans hier unbedingt einen Hrversuch starten sollten. Diese Jungs beweisen: Wo Voivod drauf steht, ist auch immer Voivod drin! Jedes mal wieder erfrischend neu, aber trotzdem traditionell an Altes anknpfend! Dieses Album lohnt sich!!!
   
<< vorheriges Review
SUICIDAL ANGELS - Eternal Damnation (Re-Release)
nchstes Review >>
FORGOTTEN MEMORIES - Dreams In Reality


 Weitere Artikel mit/ber VOIVOD:

Zufällige Reviews