Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

DESTINY - The Tracy Chapter
Band DESTINY
Albumtitel The Tracy Chapter
Label/Vertrieb Lifeforce Records
Homepage www.destinyonair.com
Verffentlichung 30.03.2004
Laufzeit 44:01 Minuten
Autor Markus Sausen
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Aus dem hohen Norden der Republik kommen Destiny. Die Husumer Band spielt New School Hardcore, der sich wirklich hren lassen kann. Mit "The Tracy Chapter" verffentlichen sie ihren 2. Silberling. Im Promotionschreiben wird die Band als europische Poison the Well beschrieben, was auch irgendwo hinkommt. Ein bisschen Grade steckt bei den emotionalen Parts auch mit drin.
Mein Mitschreiber Mr. Kind verglich die Combo sogar mit Soilwork, doch dem kann ich gar nicht beipflichten.
Gekonnt werden die Einflsse wie HC, Metal und Emo zu einem wunderbaren Soundteppich verwoben. Die Songs ziehen sich meist im Midtempo dahin und erreichen hchst selten Vollgas. Gerade das gedrosselte Tempo macht den Sound von Destiny aus. Hier gibt es kein hektisches Gekeife, es wird schn gediegen gegrunzt und mit einem klarem Gesang die Stimmung abgerundet. Auch die Akustik - Intros sind nicht von schlechten Eltern, sind sie doch das etwas Salz in der Suppe. Der Double-Bass luft auch nicht in einer Tour durch, was das Ganze doch angenehm hrbar macht.
Fazit: Ein wenig mehr Abwechslung htte der Platte mit Sicherheit gut gestanden. Nicht das die einzelnen Songs eintnig wren, doch ber die ganze Platte verteilt, wirkt das ganze etwas monoton.
   
<< vorheriges Review
KHOLD - Mrke Gravers Kammer
nchstes Review >>
MISSA MERCURIA - same (Re-Release)


 Weitere Artikel mit/ber DESTINY:

Zufällige Reviews