Navigation
                
14. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

MICHAEL SCHENKER - Temple Of Rock - Live In Europe
Band MICHAEL SCHENKER
Albumtitel Temple Of Rock - Live In Europe
Label/Vertrieb Inakustik
Homepage www.michaelschenkerhimself.com
Verffentlichung 2012
Laufzeit 64:33 & 57:30 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Der ehemalige UFO, MSG und Scorpions Gitarrist Michael Schenker hat sich nach einigen sagen wir mal gesundheitlichen Problemen mit Snger, Musiker, Produzent und Songwriter Michael Voss (Casanova, Mad Max) wieder aus dem Dreck gezogen und gibt seitdem Gas! Das gutklassige "Temple Of Rock" Album in der Hinterhand, gibt es nun eine Doppel-Live-CD, sowie eine DVD und Blu-ray als Nachschlag bei der Schenker zwar klapprig-drr aussieht, jedoch superb spielt und eine gute Mannschaft um sich geschart hat. "Temple Of Rock - Live In Europe" beinhaltet neben gelungenen Linernotes von Schenker und Peter Hollecker vom "Break Out", Livefotos und Credits zu den einzelnen Songs.
CD 1 (13 Tracks) hat einen speziellen Gig aus Tilburg (NL) bei dem Schenker von ehemaligen Scorpions Kollegen Herman Rarebell (Schlagzeug) und Francis Buchholz (Bass) untersttzt wird, so dass natrlich ein paar mittelalte Scorps Hits in die Menge gefeuert werden. Am Gesang ist einer der besten Mietsnger Europas, Doogie White (Tank, Demon's Eye) der die UFO, MSG und Scorps Hits gut mit eigener Note interpretiert.
Zur Seite steht den Herren noch Wayne Fidlay an Keys und Gitarre.
Ein Lied vom "Temple Of Rock" Werk erledigt Herr Voss dann souvern.
Auf CD 2 geht es dann mit 6 Songs weiter, was eine fette und abwechslungsreiche Setlist bedeutet. Whites Ansagen sind przise, nett und knapp, so muss das sein! Der Sound ist rau und wirkt sehr authentisch, bei so alten Hasen erwartet man das auch.
Das Bonus Concet umfasst fnf Songs die auch in der anderen Setlist standen, aber diesmal auf dem "High Voltage Festival" mitgeschnitten wurden (lediglich am Bass ist ein anderer, Elliot Rubinson) Der Open Air Gig wurde durch zahlreiche Gste veredelt. Voss singt wieder "Hanging On" und auch die anderen (!) Tracks, was schon anders als mit Doogie klingt, der aber am Ende beim letzten Song als Gast kommt. Warum dies so war? Keine Ahnung, bringt aber Abwechslung fr den Hrer. Scorpions Gitarrist und Posergott Rudi Schenker steht seinem Bruder gleich bei drei Stcken bei, whrend beim abschlieenden "Doctor Doctor" Jeff Scott Soto und UFO Bassist Pete Way neben Rudolf Schenker und Michael Voss fr Partystimmung sorgen.
So darf Michael Schenker ruhig weitermachen, dass Gebotene ist einfach eine spielfreudige und frisch klingende Livescheibe.
So einen Kracher habe ich nicht erwartet, super!
   
<< vorheriges Review
SACRAMENTUM - Far Away From The Sun (Re-Release)
nchstes Review >>
THE FLAMES - Duo Recordings


 Weitere Artikel mit/ber MICHAEL SCHENKER:

Zufällige Reviews