Navigation
                
15. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

KHOMA - All Erodes
Band KHOMA
Albumtitel All Erodes
Label/Vertrieb Pelagic / Cargo Records
Homepage www.khoma.se
Alternative URL www.myspace.com/khoma
Verffentlichung 02.11.2012
Laufzeit 45:52 Minuten
Autor Johannes Albert
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Mit ''All Erodes'' erscheint das mittlerweile vierte Studioalbum der Progressive Rock Band KHOMA und obwohl ihr zweites Werk ''The Second Wave'' bei Roadrunner Records im Jahr 2006 erschien, waren mir die Schweden bis heute nicht bekannt. Die neue Scheibe beinhaltet neun Tracks, welche stark an die melancholischen Klnge von Bands wie RADIOHEAD und MUSE erinnern. Dadurch entsteht eine sehr ruhige Atmosphre, die sich langsam im Laufe der Spielzeit entwickelt. Der erste Song ''In Ruins'' beginnt mit einer, sagen wir mal positiv weinerlichen Stimmung, die Instrumente und der Gesang gehen noch zaghaft mit ihrem Potential um. Glcklicherweise ndert sich das mit der zweiten Nummer ''Just Another Host''. Das Trio bringt etwas Variation mit Hilfe verzerrter Gitarren in die Struktur. Dadurch entsteht zwar etwas Abwechslung, aber im Vergleich zu der oben genannten Band MUSE bleibt KHOMA auf einem konstant ruhigen Niveau. Es fehlen die Riffs, die aus den Songs auszubrechen scheinen. Trotzdem handelt es sich nicht um ein schlechtes Album. Jedoch knnen die Schweden vielleicht nicht jeden mit ''All Erodes'' berzeugen, da sie nicht viele Musikstile in ihre Stcke einflieen lassen. Mit ''Armo'' und ''Eyes To The Sun'' prsentieren die Herren relativ am Ende der Scheibe dann doch noch zwei sehr gelungene Tracks. Bei der letzten Nummer ''All Like Serpents'' handelt es sich um einen acht mintigen Remix, der durch seine Elektro Beats und seinen elektronisch verzerrten Gesang nicht ganz zu dem Rest der Platte passt.
Vermutlich ist ''All Erodes'' nicht jedermanns Sache. Trotzdem knnen sich Fans des Genre ruhig selbst mal ein Urteil bilden, oder erst eine der lteren Platten antesten.
   
<< vorheriges Review
DANGER ZONE - Undying
nchstes Review >>
ACRIMONIOUS - Sunyata


 Weitere Artikel mit/ber KHOMA:

Zufällige Reviews