Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

VOODOO GODS - Shrunken Heads
Band VOODOO GODS
Albumtitel Shrunken Heads
Label/Vertrieb Eigenproduktion
Homepage www.voodoogods.net/
Verffentlichung 2012
Laufzeit 22:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
In 22 Minuten lrmen die Voodoo Gods ihre Mischung aus Prog, Thrash und etwas Death Metal in chaotischer und hektischer Art runter. "Shrunken Heads" hat ein altmodisches Death Metal Cover, wirre Soli und eine gute Produktion, sowie ein fettes Booklet. Freunde von 90er Jahre Death-Thrash mit Brllvocals und Stakkatoriffs werden sich an der EP sicherlich erfreuen. berraschenderweise sind Gitarrist Dave Shankle (DSG, Ex-Manowar), Nergal als Snger (Behemoth) und Mike Browning (Ex-Morbid Angel) an Bord. Letzterer spielt nur Percussions und grlt. Shankle, als Shredgitarrist bekannt, htte ich aber bei solcher Musik nie erwartet. Die ganze Scheibe ist gar in Deutschland aufgenommen, weshalb ich denke, dass dies ein Herzenswunsch von ein paar Fans war, die sich bekanntere Musiker geleistet haben.
Am Ende wird die Sache mit dem sieben Minuten Track "Rise Of The Voodoo Ostinati" gar noch etwas progressiv. Insgesamt interessant und jenseits der Norm.
   
<< vorheriges Review
TO THOSE WHO EXIST - To Those Who Exist
nchstes Review >>
ZL - To The Frontlines


 Weitere Artikel mit/ber VOODOO GODS:

Zufällige Reviews