Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

STORMRIDER - The Path Of Salvation
Band STORMRIDER
Albumtitel The Path Of Salvation
Label/Vertrieb Pure Steel Records / H'ART
Homepage www.stormrider-metal.de
Verffentlichung 26.10.2012
Laufzeit 55:45 Minuten
Autor Jens Gellner
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
"The Path Of Salvation" ist das dritte Album der Power Metaller aus Herne, das, um das Fazit mal vorwegzunehmen, eine 100% Steigerung zu dem vor 4 Jahren erschienen Album "Fate Of The Hunter" darstellt. Es ist noch zu betonen, dass ich die Bezeichnung Power Metal im klassischen Sinne verstehe; also kraftvoller, hymnischer Metal im Stil von METAL CHURCH, ICED EARTH und Konsorten, und nix von wegen Keyboards und unertrglicher Bombast. Und wenn wir schon dabei sind: ja, ein Vergleich mit ICED EARTH ist nicht von der Hand zu weisen. Zwar geben die Herner durchgngig mehr Gas als ihre amerikanischen Kollegen, aber die stimmliche Nhe (manche wrden auch sagen: hnlichkeit) von Stefan Herbes zu Matt Barlow ist nicht von der Hand zu weisen. Macht aber nix, denn ich mchte das durchaus als Lob verstanden wissen, und wenn man wie im Falle STORMRIDER solch atemberaubende Schdelspalter wie "Walls Of Fire", "The Path Of Salvation" oder das grandiose "Heretics" im Gepck hat, muss man sich auch nicht hinter seinen (offensichtlichen) Vorbildern verstecken. Leider hat sich aber der eine oder andere Lckenfller eingeschlichen, so dass das Album letztenendes nicht ber die gesamte Spieldauer berzeugen kann. Aber nichtsdestotrotz: wer auf US Power Metal steht, sollte STORMRIDER unbedingt antesten.
   
<< vorheriges Review
MONGREL - Reclamation
nchstes Review >>
OVER YOUR THRESHOLD - Facticity


 Weitere Artikel mit/ber STORMRIDER:

Zufällige Reviews