Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

CEREBRAL BORE - Horrendous Acts Of Iniquity (Maxi)
Band CEREBRAL BORE
Albumtitel Horrendous Acts Of Iniquity (Maxi)
Label/Vertrieb Earache Records /
Homepage www.facebook.com/cerebralboreofficial
Alternative URL www.myspace.com/cerebralbore2
Verffentlichung 20.02.2012
Laufzeit 03:33 Minuten
Autor David Lang
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Cerebral Bore sollen wohl tatschlich, wie von mir zu Zeiten des Debts bereits gemutmat, das nchste, groe Ding bei Earache werden. Anders kann ich mir nicht erklren, warum das britische Label ausgerechnet die Single einer Brutal Death Kapelle auskoppelt und fleiig bewirbt.
"Horrendous Acts Of Iniquity" ist also quasi der Vorgeschmack auf das zweite Album der Schotten, das uns hoffentlich in Krze die Ohren zerfetzen wird. Wie schon auf "Maniacal Miscreation" drckt der extreme Todesstahl der Band einen umgehend in den Sitz, oder wo man sich sonst befindet. Die hollndische Frontfrau Simone "Som" Pluijmers grunzt nach wie vor der mnnlichen Konkurrenz die Schamesrte ins Gesicht und ihre mnnlichen Mitstreiter verstehen sich einfach hervorragend im Komponieren anspruchsvoller und gleichzeitig nachvollziehbarer Strukturen. Der Song mag zwar kein zweites "Hammer Smashed Face" oder "Killing On Adrenaline" sein, doch er wchst mit der Zeit und macht definitiv Lust auf mehr. Kommt in die Ptte, Jungs... und Mdel!
   
<< vorheriges Review
SHINING - Redefining Darkness
nchstes Review >>
CUSTARD - Infested By Anger


 Weitere Artikel mit/ber CEREBRAL BORE:

Zufällige Reviews