Navigation
                
14. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SINISTER - The Carnage Ending
Band SINISTER
Albumtitel The Carnage Ending
Label/Vertrieb Massacre Records/Soulfood
Homepage www.sinister-hailthebeast.com
Verffentlichung 28.09.2012
Laufzeit 65:53 Minuten
Autor Marc Schallmaier
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
SINISTER aus den Niederlanden existieren seit einer gefhlten Ewigkeit, und komischerweise gelang es den (stets wechselnden) Mannen um Aad Kloosterwaard nicht, sich mal so richtig freizuschwimmen und an der Spitze des Death Metal zu stehen. Dabei waren die Verffentlichungen alles andere als schlecht. Zwar gab es auch schon mal die ein oder andere eher durchschnittliche CD, im Groen und Ganzen stand der Name SINISTER aber fr qualitativ guten Death Metal amerikanischer Bauart. Genau in diese Kerbe schlgt auch der neueste Output mit dem Namen "The Carnage Ending". Da wird gebrettert was das Zeug hlt, aber in sehr guten und durchdachten Momenten auch mal der Fu vom Gaspedal genommen. Allgemein kann man sagen, dass das Songwriting sehr gut gelungen ist und die Scheibe Geschmack auf einen weiteren Durchlauf macht. Die Produktion steht dem guten Eindruck nicht nach, kann durch einen amtlichen Sound aufwarten und lsst jedem Instrument gengend Spielraum. Es gibt den ein oder anderen Song, der nicht sofort im Gedchtnis bleibt, das trbt das Gesamtergebnis allerdings nicht. SINISTER kamen schon immer ohne groen technischen Firlefanz aus, auch dies kann man dem Album "The Carnage Ending" attestieren.
Wer also auf gradlinigen Death Metal mit Thrash Einlagen steht, und sich auch mit gelegentlichen Blast Speed Attacken anfreunden kann, dem sei die neue CD von SINISTER wrmstens empfohlen.
brigens befinden sich auf der Limited Digipack Edition noch ingesamt 5 Coversongs von unter anderem MASSACRE, POSSESSED und CELTIC FROST. Die sind durch die Bank gut geworden, der geneigte Kufer sollte sich berlegen, zu welcher Variante er greift.
   
<< vorheriges Review
OVERTHROW - Adjust To Darkness
nchstes Review >>
OVERTHROW - Adjust To Darkness


 Weitere Artikel mit/ber SINISTER:

Zufällige Reviews