Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

PAGAN ALTAR - Judgment Of The Dead
Band PAGAN ALTAR
Albumtitel Judgment Of The Dead
Label/Vertrieb Cruz Del Sur / Soulfood
Homepage www.paganaltar.com
Verffentlichung 28.09.2012
Laufzeit 39:29 Minuten
Autor Sebastian Braun
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Genau genommen handelt es sich bei der Scheibe nicht um eine Neuerscheinung. Die Band PAGAN ALTAR treibt bereits seit 1978 ihr schaurig schnes, okkultes Doom-Unwesen und die Stcke auf "Judgment Of The Dead" sind allesamt aus den frhen 80ern und 1998 erstmals unter dem Namen "Volume 1" erschienen.

Der Musik schadet dieser Umstand in keinster Weise. In Tradition von BLACK SABBATH trifft hier ein schwerer, zher Rhythmus auf guten handgemachten Gitarrenrock. Das schne an der Scheibe ist, das sie, im Gegensatz zu den ganzen aktuellen Retro-Rock Neuerscheinungen, nicht versuchen muss zu klingen wie guter alter 70th Rock. Denn das IST einfach guter alter 70th Rock! Geschwindigkeitstechnisch wird hier keine falsche Hektik an den Tag gelegt und neben dem schweren Rhythmus kann mich vor allen auch das gelungene, variationsreiche Gitarrenspiel begeistern. berhaupt wissen die Songstrukturen zu berzeugen. Bei Titellngen von bis zu 9 Minuten ist ausreichend Platz fr Variationen und Abwechslung. Da knnen sich moderne Stcke, in denen mit viel Glck neben Strophe und Refrain noch mal eine 2 Takte lange Bridge zu finden ist, eine Scheibe von abschneiden. Die Tonqualitt ist, trotz vermutlich stattgefundener Nachbearbeitung, hrbar auf dem Niveau von alter analoger Studiotechnik. Die Atmosphre der Stcke wird allerdings hierdurch nicht beeintrchtigt. Im Gegenteil, dadurch bekommen die Lieder erst den richtigen, zeitgemen Sound. Staub und Dreck gehren ja irgendwie zum Doom wie das Amen in der Kirche.

Angeblich hat PAGAN ALTAR dieses Jahr auch ein neues Album namens "Never Quite Dead" im heimischen Tonstudio von Snger Terry Jones aufgenommen, auf das sich die Fans vom frhen Doom Sound freuen knnen. Bis dahin kann man sich die Zeit mit "Judgment Of The Dead" bestens vertreiben.
   
<< vorheriges Review
DEVIL - Magister Mundi Xux The Noble Savage (Re- [...]
nchstes Review >>
DER W - III


Zufällige Reviews