Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FEUERSEELE - Erntezeit
Band FEUERSEELE
Albumtitel Erntezeit
Label/Vertrieb Echozone / Bob Media
Homepage www.feuerseele.de
Verffentlichung 19.10.2012
Laufzeit 37:49 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Dudelsack, Violine und deutscher Gesang, das sind Stileelemente des Openers "Kein Sonnenstrahl" vom Album "Erntezeit" der Mnchengladbacher Newcomer Feuerseele (bitte nicht mit der Comedytruppe Feuerschwanz verwechseln!).
Wie auch in anderen Schubladen der Rockmusik ist auch in der Sparte Mittelalter-Metal / Rock die Frage nach der Speerspitze, dem Mittelfeld und den Frischlingen lange geklrt. Trotzdem kommen seit Jahren in diesem einst so boomenden Genre neue Bands nach, welche meist viel live auftreten und natrlich CDs verffentlichen.
Bei Feuerseele sind nicht nur Band und Albumname typisch-passend fr die Sparte, auch Gesang und Liedgut sind hrbar gut gemacht und nicht zum Fremdschmen. Abstriche gegen die bekannteren Bands muss man natrlich in Sachen Klang, Songwriting, Laufzeit und Gesang machen, jedoch ist die Stimme von Frontmann Markus sicher noch ausbaufhig! Es war jedoch keine gute Idee den Mann so in den Vordergrund zu mischen. Wer sich aber eine grobe Mischung aus Saltatio Mortis und Schandmaul (ohne Schandmauls Popappeal) auf Newcomerbasis vorstellen kann, kommt ungefhr bei Feuerseele heraus. Dazu existieren recht abwechlsungsreiche Lieder, ohne das man das man aus dem Genre ausbricht oder gar sehr berrascht.
Bei "Erntezeit" fhle ich mich aber gut unterhalten!
Die Band sollte man im Auge behalten.
   
<< vorheriges Review
THE BIRTHDAY MASSACRE - Hide And Seek
nchstes Review >>
MOONRISE - The Flowers For The Shade


Zufällige Reviews