Navigation
                
22. September 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

NASTY SAVAGE - Psycho Psycho
Band NASTY SAVAGE
Albumtitel Psycho Psycho
Label/Vertrieb Metal Blade Records
Homepage www.geocities.com/...
Verffentlichung 22.03.2004
Laufzeit 52:15 Minuten
Autor John Schmitz
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Nach 14 Jahren Release-Abstinez melden sich eine der authentischsten Metal-Formationen mit einer neuen CD zurck. Nachdem die wilden Mannen aus dem sonnigen Florida vor kurzem ihr kultiges 84er Demo "Wage of Mayhem" neu aufgenommen haben, folgt nun der regulre neue Wurf. Und dieser ist ohne Zweifel mehr als gelungen. Der Hrer wird in Form des fantastischen Titeltracks begrt, welcher seinem Titel "Psycho Psycho" voll und ganz gerecht wird. Die kranken Gesangsmelodien sind nach wie vor Bestandteil des NASTY SAVAGE-Sounds. Auch der zweite Song "Hell unleashed" klingt voll und ganz wie frher. Nasty Ronnie grlt hier etwas tiefer und doomige und thrashige Parts wechseln sich in bester Manier ab. "Anguish" und "Human Factor" sind psychotische NASTY SAVAGE-Perlen, die den Fan begeistern werden. Auch der Rest der Scheibe geht in gewohnter Art und Weise ber die Bhne. Ausflle sind keine zu verzeichnen, obwohl die Scheibe am Anfang am strksten ist. Spter stellen sich leichte Lngen ein und der ein oder andere Part bzw. die ein oder andere Gesangsmelodie kommen einem bekannt vor.
"Psycho Psycho" ist ein geiler Silberling geworden, der jeden Fan begeistern wird. Die CD klingt kompositorisch wie aus den 80ern, was vielen Kollegen nicht mehr gelingt, weil einfach der Zeitgeist ein anderer war. Obwohl "Psycho Psycho" ein paar Lngen aufweist und mir persnlich die Gitarren etwas zu dumpf produziert sind, muss ich eine absolute Kaufempfehlung aussprechen.
   
<< vorheriges Review
TAKARA - Eternity - The Best Of 93 - 98
nchstes Review >>
GRIP INC. - Incorporated


 Weitere Artikel mit/ber NASTY SAVAGE:

Zufällige Reviews