Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

REVOLTING - Hymns Of Ghastly Horror
Band REVOLTING
Albumtitel Hymns Of Ghastly Horror
Label/Vertrieb FDA Rekotz/Soulfood
Homepage www.myspace.com/revoltingdeath
Verffentlichung 07.09.2012
Laufzeit 35:40 Minuten
Autor Marc Schallmaier
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Rogga Johansson ist ein Tausendsassa der schwedischen Death Metal Szene. Ich will und kann das langsam nicht mehr nachvollziehen, wo der Kollege berall seine Finger im Spiel hat. Schon die letzte Scheibe von PAGANIZER fand ich richtig stark, nun schiebt er mit seiner Band REVOLTING den nchsten Knaller auf den Markt. "Hymns Of Ghastly Horror" ist schwedischer Death Metal in seiner reinsten Form. Mit ultratiefen Growls, sgenden Gitarren und einer anstndigen Wand aus Bass und Schlagzeug. Dabei geht aber nie das Hndchen fr gute Melodien flten. Allein der Einsteiger in das Album "The Mother Of Darkness" sowie der nachfolgende Song "Their Thoughts Can Kill" knnen jeweils mit einem Melodiebogen aufwarten, der umgehend ins Ohr geht und da auch eine ganze Zeit bleibt.
Hammerstarke Riffs, dazu eine amtliche Produktion mit viel Druck, die den Sound unterstreicht. Obwohl zum Ende hin ein oder auch zwei nicht mehr ganz so starke Lieder am Start sind, macht die CD trotzdem Spa. Fehlt noch etwas? Ach ja, jedem Horror Film Freak wird bei Anblick des Covers, dem CD Innenleben sowie den Texten richtig warm ums Herz. Death Metal Fan, was willst Du mehr?
   
<< vorheriges Review
DECLINE OF THE I - Inhibition
nchstes Review >>
STROKER ACE - Hit The Gas


 Weitere Artikel mit/ber REVOLTING:

Zufällige Reviews