Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

TURN AWAY - Time And Tide...Wait For No Man
Band TURN AWAY
Albumtitel Time And Tide...Wait For No Man
Label/Vertrieb Lucifer's Legions Records
Homepage www.myspace.com/turnawayhq
Verffentlichung 31.08.2012
Laufzeit 27:30 Minuten
Autor Marc Schallmaier
Bewertung 5 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Hardcore aus deutschen Landen? Ja, den gibt es. Die Band TURN AWAY verffentlicht mit "Time And Tide...Wait For No Man" ihr drittes Album. Mir war diese Band bisher nicht gelufig und ich befrchte, dass sich der Bekanntheitsgrad von TURN AWAY auch mit der neuesten CD nicht weiter steigern wird. Zu ideenlos und zu kraftlos kommen die Songs aus den Boxen. Nichts wirklich Neues, obwohl sie versuchen, und dass muss man der Band zugestehen, variabel mit dem Tempo umzugehen. Es wird also nicht permanent auf das Gaspedal gedrckt, was auf alle Flle ein positiver Aspekt ist. Leider kann auch Snger Daniel nicht das Ruder rumreien, dafr ist sein Gesang zu einfallslos. Es klingt einfach zu sehr bemht, aggressiv zu sein. Das Songwriting empfinde ich als durchschnittlich, keine unerwarteten Wendungen oder sonstige berraschungen, so dass die Songs nahezu ohne Erinnerung durchrauschen. Die blichen Sing-a-longs mit Background Chor, alles wie gehabt und wie zu erwarten.
An der Produktion von "Time And Tide....Wait For No Man" gibt es nichts zu kritisieren, die ist den heutigen Mastben nach recht ordentlich.
Eine Sache noch. Deutsche und Englische Texte in einem Song zu vermischen, empfinde ich schon als gruselig.
   
<< vorheriges Review
WILL WALLNER VIVIEN VAIN - Rising
nchstes Review >>
DREAM CIRCUS - Land Of Make Believe


Zufällige Reviews