Navigation
                
15. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

1000 MODS - Super Van Vacation
Band 1000 MODS
Albumtitel Super Van Vacation
Label/Vertrieb Catch The Soap Productions
Homepage 1000mods.bandcamp.com
Alternative URL www.myspace.com/1000mods
Verffentlichung 20.09.2012
Laufzeit 64:44 Minuten
Autor Christian Schfer
Bewertung 13 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Eine nicht unerhebliche Zahl unserer deutschen Mitbrger assoziiert Griechenland in diesen Zeiten weniger mit seinen antiken Bauwerken, groen Mathematikern und Philosophen, der Erfindung der Demokratie oder zumindest des Ouzo, sondern ergtzt sich in hmisch ignoranter Weise am Leid seiner Brger, das diesen in federfhrender Weise durch vllig verfehlte deutsche Politik angetan wird. Das ist zum Kotzen.
Eine weitaus geringe Zahl unserer Mitbrger weltweit drfte Griechenland mit Stonerrock in Verbindung bringen. Das ist verstndlich, irgendwie zumindest. Und doch falsch, denn aus Griechenland stammen 1000 MODS, und die spielen eine Variante psychedelischen Stonerrocks, wie man ihn sonst von Bands wie KYUSS, LOS NATAS, den schwedischen BLIND DOG oder den niederlndischen Gttern 7ZUMA7 kennt.

Los geht "Super Van Vacation" mit "Road To Burn", einem knapp neunmintigen Groovemonster mit tollem Gitarrenriff, wuchtig-prgnanter Rhythmusarbeit und aus der Ferne kommendem, klarem Gesang. Nicht unbedingt typisch fr's Stonergenre ist es, "richtig" zu singen, und obwohl ich durchaus ein Fan heiseren, alkohol- und nikotinbefeuerten Kreischgesangs bin, muss ich 1000 MODS an dieser Stelle ein groes Kompliment fr ihren angenehm natrlichen Gesang aussprechen. beraus ansprechend gestalten die Hellenen auch die weiteren Songs, und zwar ganz unabhngig davon, ob sie wie bei "7 Flies", "El Rollito" oder "Set You Free" den Fu beherzt auf's Gas stellen oder sich eher von ihrer stonermig-entspannten Seite prsentieren. Weitgehend im Midtempobereich angesiedelt rumpelt und poltert das Quartett aus Korinth sich durch sein erstes regulres Album. "Super Van Vacation" klingt nach einer fetten Spielzeit von etwas ber einer Stunde mit dem Titeltrack "Super Van Vacation aus", bei dem 1000 MODS noch mal alles geben, sich standesgem verabschieden und groe Lust auf den Nachfolger dieses bockstarken Debts machen!
Auch wenn ich es fast unmglich finde, bei einem Album dieser Gte einen Favoriten zu benennen: "Track Me" ist der meines Erachtens strkste Song den 1000 MODS bislang auf der Pfanne haben: schleichender Einstieg, synkopisch abgestoppte Gitarren, bluesige und teilweise zweistimmige Soli, leicht verzerrter Gesang, hypnotisches Schlagzeug und allzeit prsenter, unterirdisch tief wummernder Bass, Jamsessioncharakter. Verteilt auf ber acht Minuten machen diese Ingredenzien ganz, ganz viel Freude! Zappadong!

Auch wenn 1000 Mods den Stonerrock bzw. das psychedelische Genre wahrlich nicht neu erfinden, so machen sie ihre Sache so gut und mit so wahnsinnig viel Herzblut, dass man die Jungs einfach lieben muss. Ihre Riffs gehen ins Ohr und saugen sich fest, der Kopf fngt unweigerlich an zu nicken, und eh' man sich's versieht ist man mittendrin, im eigenen Roadmovie. Ich freue mich schon ganz arg darauf, sie mal live zu erleben und kann jedem Leser dieser Zeilen zu dringend zum Erwerb von "Super Van Vacation" raten- am besten auf einem Konzert der 1000 MODS! "Track Me"! Yea!
   
<< vorheriges Review
DANKO JONES - Rock And Roll Is Black And Blue
nchstes Review >>
BEYOND ALL RECOGNITION - Drop=Dead


Zufällige Reviews