Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ANTHENORA - The Last Command
Band ANTHENORA
Albumtitel The Last Command
Label/Vertrieb Locomotive Records
Homepage www.anthenora.com
Verffentlichung 22.03.2004
Laufzeit 52:23 Minuten
Autor Olaf Reimann
Bewertung 5 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Chief Thorsten bot mir diese CD mit den Worten "Scheiss-Cover, aber gute Mucke!" an. Mit dem Cover hat er Recht behalten!
Drei Freunde aus einer kleinen Stadt nahe Turin grndeten 1990 eine Band, die Einflsse von Iron Maiden, Saxon oder Judas Priest in eigene Musik umsetzen wollte. Das schnell auf fnf Kpfe angewachsene Line-Up ist seit 1998 die bekannteste italienische Iron Maiden-Tribute-Band. Zuvor brachte man drei Demos (1991, 1994 und 1998) an den Mann. Als Support von Nicko McBrain auf seiner "Total McBrain Damage Tour" heimste man beachtliche Erfolge ein. Beflgelt von diesen positiven Aspekten gingen Anthenora 2003 wieder ins Studio, um ein Konzept-Album, basierend auf der Geschichte "zwischen einer nahenden, dunklen Zukunft und der Vergangenheit Europas whrend des zweiten Weltkrieges" aufzunehmen. Soviel zur "Story behind the scene".
Anthenora spielen Power Metal, der beim ersten Song ganz o.k. rberkommt. Positiv: Keine zu hohe Gesangslage, leicht rotzige Stimme mit dezent eingesetztem Vibrato; keine besonders originellen Gitarrenriffs aber mit Power versehen; Produktion ist nicht schlecht. Negativ: Das war's! Es tut sich whrend der ganzen Scheibe nichts mehr! Besonders schlimm: das Songwriting, besonders im Vocal-Bereich. Kein Wiedererkennungswert, du kannst eine Gesangslinie gegen die andere austauschen. Glaubt's mir: bis zum Ende der Scheibe bist du genervt von den nicht vorhandenen Variationen im Gesang! Der Snger macht seinen Job technisch ganz gut, nicht dass wir uns falsch verstehen. Aber da passiert nix!
Nee du, die guten Anstze alleine reichen nicht, um diese Scheibe noch mal zu hren.
   
<< vorheriges Review
MORTAL REMAINS - Full Speed Ahead
nchstes Review >>
SOULFLY - Prophecy


 Weitere Artikel mit/ber ANTHENORA:

Zufällige Reviews