Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

OSLO ESS - Verden Pa Nakken,Venner I Ryggen
Band OSLO ESS
Albumtitel Verden Pa Nakken,Venner I Ryggen
Label/Vertrieb Indie Recordings / Edel
Homepage osloess.no/
Verffentlichung 14.09.2012
Laufzeit 31:30 Minuten
Autor Steffi Mller
Bewertung 13 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Gute Laune Punk-Rock gefllig? Dann sind wohl Oslo Ess mit ihrem neusten Album, das den komplizierten Titel "Verden Pa Nakken,Venner I Ryggen" trgt, sicherlich mit die beste Wahl.
Im Jahre 2007 startete diese norwegische Formation im kleinen privaten Kreis, bis sie 2010 als unbekannter Klein-Act auf dem ya Festival in ihrem Heimatland Norwegen auftreten durften. Seit dem gibt es fr diese nordischen Musiker kein Halten mehr. Oslo Ess gewannen 2011 den hoch angesehenen Spellemannprisen und gehren in Norwegen inzwischen zu den meist gebuchtesten Bands, der dortigen Musik-Szene. Mich wundert es nicht. Auch bei mir luft seit Tagen dieser Mix aus Heiterkeit und Herzblut, der locker, leicht und mit so viel Engagement aus den Boxen dringt, dass die eigene Stimmung automatisch einen helleren Anstrich bekommt. Mein eigenes, norwegisches Vokabular lsst leider zu Wnschen brig, trotzdem bietet "Verden Pa Nakken,Venner I Ryggen" eine Vielzahl an lohnenden und musikalischen Ergssen, die durch den exotischen Sprach-Bonus sogar noch Pluspunkte gut machen kann.
Fr alle Musik-Liebhaber, die lockeren, peppigen und vor allem melodischen Punk-Rock bevorzugen, sollte diese CD eine Pflicht-Anschaffung darstellen. Denn sowohl hinter Songs wie "Kakkerlakene", die schmissige und treibend Akzente setzen, als auch hinter Liedern, wie "Ut Et Da Bla", die besonders ruhige und andchtige Akkorde anklingen lassen, steckt kreatives Songwriting, das sich mit musikalischem Knnen vereint und sofort im Kopf und Ohr hngen bleibt. Die angenehme Stimme von Snger Asmund Lande kann dabei durchgehend berzeugen und glnzt durch gefllige Wandelbarkeit! Eine CD, die zwar Genre-typisch eine relativ kurze Spielzeit beinhaltet, dafr aber auch gut und gerne ber zahlreiche Durchlufe hinweg voller Musik steckt, die glcklich und Spa macht und angenehme Leichtigkeit versprht! Was will Frau also mehr? Ich wnsch den Jungs jedenfalls, weiterhin viel Erfolg damit!
   
<< vorheriges Review
IVORY MOON - Dark Time
nchstes Review >>
EX DEO - Caligvla


 Weitere Artikel mit/ber OSLO ESS:

Zufällige Reviews