Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ANDY ROCK - Into The Night
Band ANDY ROCK
Albumtitel Into The Night
Label/Vertrieb AOR Heaven
Homepage www.facebook.com/andyrockevo
Verffentlichung 07.09.2012
Laufzeit 43:02 Minuten
Autor Jens Gellner
Bewertung 6 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
ANDY ROCK drfte einigen als Gitarrist der griechischen Hardrock-Formation WILD ROSE bekannt sein. Auf "Into The Night" gibt er sein Debut als Solo-Knstler und Multiinstrumentalist, der sich mit Ausnahme der Drums fr alle Instrumente nebst Gesang verantwortlich zeichnet. Aber gleich Vorab: mit seiner Stammband hat das vorliegende Album kaum Gemeinsamkeiten; wie es sich fr ein Soloalbum auch gehrt. Aber trotzdem ist der schmusige AOR Pop, den Andy hier prsentiert, sicher nicht jedermanns Sache. Wer auf typisch mittachtziger poppige Weichspler-Songs mit viel Keyboards a la MICHAEL BOLTON, REO SPEEDWAGON und Konsorten steht, kann hier bedenkenlos zugreifen. Mir persnlich ist das ganze dann doch eine Spur zu schnulzig; zwar alles sehr schn, catchy, eingngig und radiotauglich, aber es fehlt trotz allem das gewisse Etwas, dass man in dieser Musiksparte dringend braucht, um sich von den tausenden anderer Bands abzuheben, die sich (seien wir ehrlich) erhoffen, mit massenkompatibeler Musik Kohle zu machen. Ganz nett, mehr aber nicht.
   
<< vorheriges Review
MINAS MORGUL - ra
nchstes Review >>
FRANZ NICOLAY - Do The Struggle


Zufällige Reviews