Navigation
                
18. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

HERETOIR - Substanz (Re-Release + Neuaufnahme) 2CDs
Band HERETOIR
Albumtitel Substanz (Re-Release + Neuaufnahme) 2CDs
Label/Vertrieb Northern Silence Productions/ Soulfood
Homepage heretoir.com/
Verffentlichung 24.08.2012
Laufzeit 40:24 & 37:51 Minuten
Autor Stephan Mertens
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Progressiver Black Metal ist derzeit angesagt, wie nie. Ob die Schwarzware mit Post Rock-Klngen erweitert wird oder das Ganze direkt den Stempel "Shoegaze" aufgedrckt bekommt, spielt dabei keine Rolle. Die Bayern HERETOIR schlagen mit ihrem letzten, selbstbetitelten Studioablum genau in diese Kerbe und verffentlichen heute als Appetithappen bis zur nchsten Scheibe, ein wenig originelles, aber durchaus hrenswertes Stck Musik. Die zwei CDs, welche "Substanz" ausmachen, beinhalten die erste EP "Existenz" in zwei Ausfhrungen. Auf CD 1 gibt es die fnf Songs in der originalen Aufnahmequalitt, plus drei Bonusstcke. Eine handelsbliche Wiederverffentlichung mchte man meinen, doch auf der zustzlichen, zweiten Scheibe befindet sich die komplette EP noch einmal und zwar neu aufgenommen. Es macht wirklich Spa, die Fhigkeiten der Musiker und besonders die extrem unterschiedlichen technischen Voraussetzungen zu vergleichen. Man hat sich weiterentwickelt, soviel steht fest. Das Beste an "Substanz" ist, dass der Hrer whlen kann: druckvolle, deutlich professionellere berarbeitung oder vielleicht doch der rumpelige Untergrund-Sound des Originals. Ich finde, es kommt auf das jeweilige Lied an. Das Stck "Ausgeburt" gefllt mir beispielsweise tatschlich in der Ur-Version besser, welche irgendwie klter und trostloser daherkommt. Dafr wirkt "Ein Schrey in der Nacht" ziemlich kraftlos und lsst die Bsse schmerzlich vermissen. Da hilft dann der CD-Wechsel und alles ist wieder gut. Auch das Bonusmaterial, welches sich in erster Linie aus ruhigen, stimmungsvollen Stcken zusammensetzt, kann sich sehen lassen. Ob man als alteingesessener Fan der Band, unbedingt die Neuaufnahmen braucht, muss wohl jeder fr sich selbst entscheiden. Fakt ist auch, dass es sich hier ja nur um ein Re-Release mit dickem Bonuspaket handelt, welches kein vollstndiges Album ersetzen kann. Ich denke, zu einem fairen Kurs kann man da schon zuschlagen, um sich die Wartezeit bis zum nchsten Werk etwas zu verkrzen.
   
<< vorheriges Review
GRAVEWORM - As The Angels Reach The Beauty (Re-Relea [...]
nchstes Review >>
VERSE - Bitter Clarity, Uncommon Grace


Zufällige Reviews