Navigation
                
18. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

PRIMATE - Draw Back A Stump
Band PRIMATE
Albumtitel Draw Back A Stump
Label/Vertrieb Relapse Records / Rough Trade
Homepage www.primategrind.com/
Alternative URL www.facebook.com/primategrind
Verffentlichung 13.07.2012
Laufzeit 20:37 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 6 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Es gibt Musiker, die handeln offensichtlich aus berzeugung. Kevin Sharp ist so einer, oder mchte dem Brutal Truth Snger irgendjemand ernsthaft finanzielles Kalkl vorwerfen?!
Nun hat sich der Gute mit einigen anderen Weirdos umgeben (unter ihnen auch Mastodon Gitarrist Bill Kelliher), um eine mglichst asselige Version des Ur-Hardcores zu zelebrieren. Mainstream-Potential auch hier gleich Null.
Die gut zwanzig Minuten sind zwar nicht durchgehend de Luxe, heben sich aber allein aufgrund von Sharps unverwechselbarem Organ ein Stck weit vom Einheitsbrei ab. Das Mitwirken Kellihers wird, denkt man an seine Hauptbrtchengeber, hauptschlich beim schmissigen "March Of The Curmudgeon" deutlich, das latent an die Anfangstage der Atalanta-Rocker erinnert. Sharp selbst ist es wohl zu verdanken, dass das Ganze immer wieder eine grindige Schlagseite erhlt. "Draw Back A Stump" atmet eine Menge Punk-Spirit, drfte aber fr Sound-stheten und beinharte Metaller eher wenig interessant sein.
Die alte Riege der Rumpelfreunde wird allerdings eine Menge Spa mit den 10 dreckig produzierten Stcken haben.
   
<< vorheriges Review
POETS OF THE FALL - Temple Of Thought
nchstes Review >>
HNGERBND - Hngoverkill


Zufällige Reviews