Navigation
                
18. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SEX SLAVES - Call Of The Wild
Band SEX SLAVES
Albumtitel Call Of The Wild
Label/Vertrieb SAOL / H'art
Homepage www.sexslavesnyc.com
Verffentlichung 24.08.2012
Laufzeit 44:43 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Ein selten beschissenes Cover und ein dummer Bandname, da kann doch nur scheie bei rum kommen, oder?
Falsch! Sex Slaves haben auf dem vierten Album "Call of The Wild" sicherlich keinen Geschmack bewiesen was das uere betrifft, aber musikalisch haben die drei New Yorker ordentlich erdig produzierten Hard Rock mit rauer Whiskeyrhre gezaubert. In der Mischung aus Rotz und Glam Rock berzeugt die tourfreudige Band mit ihren 13 Songs mit den immer konstanten drei Minuten Spielzeit fast eine Dreiviertelstunde. Zu meckern gibt es gar nichts! Die live sicherlich gut zndende Mucke hat Hand und Fu und wurde gekonnt eingespielt. Leider haben andere Bands die besseren Refrains und die braucht man in diesem Genre. Vielkufer dieser Richtung knnen aber auch mit "Call Of The Wild" froh werden und werden einen Kauf sicherlich nicht bereuen.
Leicht berdurchschnittlich!
   
<< vorheriges Review
ENSIFERUM - Unsung Heroes
nchstes Review >>
SCEPTOR - Take Command


Zufällige Reviews