Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

VINUM SABBATUM - Bacchanale Premiere
Band VINUM SABBATUM
Albumtitel Bacchanale Premiere
Label/Vertrieb Eyes Like Snow
Homepage www.myspace.com/vinumsabbatum
Alternative URL www.northern-silence.de
Verffentlichung 30.07.2012
Laufzeit 42:20 Minuten
Autor Christian Schfer
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Wow, ich bin mal wieder beeindruckt von einem musikalischen Edelstein, den fnf Freunde im finnischen Hyvink gefunden, oder besser: erschaffen haben. VINUM SABBATUMs Erstling "Bacchanale Premiere" klingt, als sei er zwischen 1968 und 1970 in einer mittelenglischen Industriestadt entstanden. Hoher, melancholischer, dank erstklassiger Retroproduktion immer etwas im Vordergrund stehender Gesang, stoische Rhythmusarbeit und eine omniprsente URIAH HEEP-Orgel begeistern mich immer wieder immer mehr! Alle Freunde psychedelisch-bluesigen Urdooms kommen bei VINUM SABBATUM voll auf ihre Kosten. Miges, doch gern variiertes Tempo und vorsichtige Ausflge in Richtung progessiven Rocks und grundstzliche, gepflegte Melancholie empfinde ich bei den Finnen als sehr angenehm und als echte Bereicherung. Wer auf skandinavischen Retrorock von WITCHCRAFT und deren Kollegen GRAVEYARD steht und die trotz Hypes nicht schlechten GHOST gern hrt, braucht "Bacchanale Premiere"! Als besonderes Gimmick liefert das Label Eyes Like Snow die ersten 1000 Exemplare des Albums in limitierter Auflage im DIN A5-Digipak. Nett, gell? Zuschlagen, Leute- diese Platte sollte in keiner halbwegs ernsthaften Sammlung fehlen!
   
<< vorheriges Review
DISINTEGRATE - Parasites Of A Shifting Future
nchstes Review >>
HOLOMODOR - Tmoignages De La Gnose Terrestre


 Weitere Artikel mit/ber VINUM SABBATUM:

Zufällige Reviews