Navigation
                
14. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

DYING FETUS - Reign Supreme
Band DYING FETUS
Albumtitel Reign Supreme
Label/Vertrieb Relapse Records / Rough Trade
Homepage dyingfetus.bandcamp.com/
Alternative URL www.facebook.com/dyingfetus
Verffentlichung 29.06.2012
Laufzeit 38:37 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 14 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Ganz ehrlich, "Descent Into Depravity", das letzte Dying Fetus Album wollte sich bisher nicht so ganz in mein Herz knppeln. Irgendwas fehlte und sptestens nachdem die ersten Tne von "Invert The Idols", dem Opener der neuen Platte durch meine Boxen schossen, wusste ich, was das war. Das US-Trio macht auf "Reign Supreme" nmlich wieder genau das, wofr ich sie durch "Killing On Adrenaline" schtzen und lieben gelernt habe: es schreibt kleine Hits. Nun muss Onkel Radiohrer und selbst Tante Heavy Metal natrlich Abstriche machen, wenn ich bei einer brutalen Death-Grind Band von Hits spreche, doch jeder, wirklich jeder, der auf extremes Geballer steht, wird mir beipflichten, wenn ich sage, dass Dying Fetus den Groove gepachtet haben. Die Band packt dich umgehend bei den Eiern und du wirst es genieen.
Man wnscht sich vom ersten Takt an nur noch in den nchsten Moshpit, oder mchte irgendwas kaputt machen. Der Albumtitel macht, ohne zu bertreiben klar, wer Chef im Ring ist, und Abrissbirnen wie "Subjected To A Beating", "From Womb To Waste" oder "In The Trenches" sind ab sofort Pflichtprogramm fr den qualittsbewussten Prgelknaben.
Heier Anwrter auf die Schlachtplatte 2012!
   
<< vorheriges Review
STAUBKIND - Staubkind
nchstes Review >>
NILE - At The Gate Of Sethu


 Weitere Artikel mit/ber DYING FETUS:

Zufällige Reviews