Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FATAL FORCE - Unholy Rites
Band FATAL FORCE
Albumtitel Unholy Rites
Label/Vertrieb AOR Heaven / Soulfood
Homepage www.fatalforces.com/
Verffentlichung 20.07.2012
Laufzeit 48:34 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Gut gemachter Melodic Metal aus Skandinavien kann man immer hren! So auch Fatal Force. Das Cover der Dnen ist zwar recht langweilig und austauschbar, doch schon nach wenigen Takten merkt der Hrer, dass bei "Unholy Rites" Knner am Werk sind. Gitarrist Torben Enevoldsen hat mal wieder neben dem Songwriting fast alles selber gemacht: Bass, Keyboards und die Produktion. Im Gegensatz zum Debt von 2006 ist die restliche Mannschaft neu und wieder von Klasse! Am Gesang ist ein bekannter Sldner, Mike Vesecera (Ex-Loudness und Yngwie Malmsteen). Er als Muttersprachler die Texte, whrend Dennis Hansen das Schlagzeug bernahm.
Musikalisch muss ich oft an hrtere Narnia Songs denken, berraschungen gibt es keine, negativ wie positiv. Fatal Force sind eine erdig - rockende Projektcombo ohne Firlefanz wie Zwischenstcke, Hrspielelemente oder Rockoperversatzstcken. Fast schon puristisch oder zeitlos klingt das Ganze. Wer jetzt denkt, Gitarrist und Boss Torben dudelt und fiedelt sich einen ab - der tuscht! Die Gitarren sind songdienlich und nicht auf Angebermodus eingestellt worden. Das drfte viele freuen, die Angst vor einem weiteren Yngwie Klon haben knnten. Ein oder zwei Ohrwrmer knnte diese gutklassige Scheibe trotzdem noch vertragen.
Fans dieser Richtung knnen aber beim Erwerb dieses Teils wenig falsch machen!
   
<< vorheriges Review
TANKARD - A Girl Called Cerveza
nchstes Review >>
CHAOS THEORY - Bio-Death


 Weitere Artikel mit/ber FATAL FORCE:

Zufällige Reviews