Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ELEGY REMAINS - As Centuries Collide
Band ELEGY REMAINS
Albumtitel As Centuries Collide
Label/Vertrieb Eigenproduktion
Homepage www.elegyremains.com
Verffentlichung 15.06.2012
Laufzeit 40:17 Minuten
Autor Marc Schallmaier
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Aus meiner Heimat Ostfriesland kamen einmal ganz gute Bands. ASSORTED HEAP, SILENT TERROR oder auch ETERNAL REST, um mal ein paar Beispiele zu bringen. Als ich dann in die groe Stadt Hamburg zog, ging ber kurz oder lang auch der Bezug zur rtlichen Musikszene flten. Und so freut es mich persnlich doch sehr, eine Band aus Emden besprechen zu drfen. ELEGY REMAINS nennt sich die noch junge Truppe, und die CD trgt den Namen "As Centuries Collide". Zu hren gibt es durchaus ansprechenden Metalcore mit all den gepflegten Zutaten, die diese Musikrichtung ausmachen. Treibendes Schlagzeug, dass teilweise schon mal in Death Metal Gefilden ausbricht, gute Gitarren Riffs und sehr ansprechenden abwechslungsreichen Gesang. Da wird mal gegrhlt, mal hysterisch geschrien und tatschlich auch mal wirklich gesungen. Die Songstrukturen und standesgemen Breakdowns auf diesem Debut entsprechen internationalen Standards und bieten dazu gengend Variationen, um "As Centuries Collides" fter zu hren. Die Produktion kann man grtenteils als gelungen bezeichnen, hier und da wirken Schlagzeug und Bass etwas zu sehr im Hintergrund. Aber da habe ich schon ganz andere Sachen gehrt.
Abschlieend kann man vor ELEGY REMAINS nur den Hut ziehen und ihnen zu einem berdurchschnittlichen Debut gratulieren. Auch wenn der Bereich des Metalcore auf dem absteigenden Ast ist, so gibt es hier zehn Songs (plus Intro und Outro) auf "As Centuries Collide", die ein verdammt gutes Argument gegen diesen Trend sind.
   
<< vorheriges Review
LIVARKAHIL - Wrath Of God
nchstes Review >>
OXYGEN - Final Warning


Zufällige Reviews