Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

VIRGIN STEELE - Life Among The Ruins (Re-Release 2012)
Band VIRGIN STEELE
Albumtitel Life Among The Ruins (Re-Release 2012)
Label/Vertrieb Steamhammer /SPV
Homepage www.virgin-steele.com
Verffentlichung 15.06.2012
Laufzeit 80:00 & 79:20 Minuten
Autor Matthias Decklar
Bewertung 13 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Nach dem 2008 das nun verblichene Label Dockyard 1 das Virgin Steele Werk "Life Among THe Ruins" mit fettem Booklet und vier Bonustracks neu auflegte, hat SPV das aktuelle Label der New Yorker gar eine Bonus CD mit 20 (!) teils neuen oder neu gemischten Tracks am Start. Mit fnf Bonusssongs der ersten CD macht das satte 25 Tracks! Dazu gibt es noch mehr Fotos und neue Linernotes von David De Feis.
"Life Among the Ruins", in der schwierigen Metalphase 1993 erschienen, ist vom Hrtegrad sicherlich die softeste Virgin Steele-Scheibe, aber lange nicht die schlechteste. Im Unterschied zu "Noble Savage" oder dem genialen "Invictus" prsentierten sich VIRGIN STEELE hier eher sanfter und auf Heavy Rock-Niveau.
Neben der immer exzellenten Gitarrenarbeit besticht die Band durch den hymnischen und eigenwilligen Gesang von Mastermind David DeFeis, der den symphonischen Stil seiner Band geprgt und unverkennbar gemacht hat.
"Life Among The Ruins" enthlt mit die eingngigsten und kommerziellsten Songs der Schaffensphase von DeFeis. Anspieltipps sind der straighte Opener "Sex Religion Machine", die Hymne "Love Is Pain, das eigenwillige "I Dress In Black" oder die Megaballade "Last Rose Of Summer". Auch nicht zu verachten wren da noch "Wildfire Woman" und "Cry Forever", eben fast das ganze Album.
Die vier "alten" Bonustracks sind auch recht interessant: Dabei handelt es sich um Akustik-Aufnahmen, die in Davids Wohnzimmer eingespielt worden sind und absolut ohne zustzliche Bearbeitung auskommen. Natrlich eine gelungene Sache, wie fast immer bei VIRGIN STEELE.
Somit ist diese Neuauflage und das sage ich nicht oft, besser als die von 2008 und sollte Neugierige die dieses Album immer noch nicht besitzen berzeugen.
Value For Money!

TRACKLISTING:

CD 1

1. SEX RELIGION MACHINE
2. LOVE IS PAIN
3. JET BLACK
4. INVITATION
5. I DRESS IN BLACK (WOMAN WITH NO SHADOW)
6. CROWN OF THORNS
7. CAGE OF ANGELS
8. NEVER BELIEVED IN GOODBYE
9. TOO HOT TO HANDLE
10. LOVE'S GONE
11. SNAKESKIN VOODOO MAN full electric version-bonus track
12. WILDFIRE WOMAN
13. HAUNTING THE LAST HOURS
14. LAST ROSE OF SUMMER
15. SNAKESKIN VOODOO MAN-Live Acoustic Rehearsal Version
16. JET BLACK-Live Acoustic Rehearsal Version
17. PURPLE RAIN-Live Acoustic Rehearsal Version
18. WILDFIRE WOMAN-Live Acoustic Rehearsal Version
19. EYES WITHOUT A FACE-Live Acoustic Rehearsal Version

CD 2

1.WHEN THE LEVEE BREAKS-new bonus track
2. SYMPATHY FOR THE DEVIL-new bonus track
3. MY MOURNING CLOTHES-new bonus track
4. MAMBO SUN-new bonus track
5. BALLROOMS OF MARS -new bonus track
"The Vertical Soul Suite":
6. WILD THING-new bonus track
7. THE MOONRISE IN YOUR SKIN-new bonus track
8. WILD THING "Reprise"-new bonus track
9. THE MAGICK IN YOUR SIN-new bonus track
10.SEX RELIGION MACHINE-never released New York Mix
11.JET BLACK-never released New York Mix
12.CROWN OF THORNS-never released New York Mix
13.CAGE OF ANGELS-never released New York Mix
14.NEVER BELIEVED IN GOODBYE-never released New York Mix
15.LOVE IS PAIN-USA-never released New York Mix
16.INVITATION-never released New York Mix
17.I DRESS IN BLACK (WOMAN WITH NO SHADOW)-never released NY Mix
18.TOO HOT TO HANDLE-never released New York Mix
19.LOVE'S GONE-never released New York Mix
20.FLESH & BLOOD-never released bonus track
   
<< vorheriges Review
CAVO - Thick As Thieves
nchstes Review >>
SPINESHANK - Anger Denial Acceptance


 Weitere Artikel mit/ber VIRGIN STEELE:

Zufällige Reviews