Navigation
                
14. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

U.D.O. - Rare Trax
Band U.D.O.
Albumtitel Rare Trax
Label/Vertrieb AFM Records / Soulfood
Homepage www.udo-online.de/
Verffentlichung 04.05.2012
Laufzeit 53:55 & 54:27 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Udo Dirkschneider von auslndischen Fans brachial als "The German Tank" tituliert ist 60 Jahre jung geworden! Dazu erst einmal alles Gute! Mit einem knallbunten aber irgendwie gelungenen Comiccover inklusive Torte und zwei CDs unter dem Titel "Rare Trax" wird dann auch znftig gefeiert!
Im prallen Booklet gibt es jede Menge Bilder aus der locker 40 Jahre dauernden Karriere des Ex-Accept Sngers, da macht das Blttern Spa, besonders weil auch einige sehr lustige Bildchen dabei sind. Neben drei Seiten Linernotes in den sich Udo gewohnt bodenstndig zeigt und eine Biografie ankndigt, gibt es noch Lobreden der Presse (u.a. Andreas Schwe), die sich der Solinger Snger mit Wohnsitz Ibiza auch verdient hat. Man muss nur bedenken, dass Herr Dirkschneider immer da war, auch als es der Metal nicht so "in" war wie die letzten Jahre.
Musikalisch hat die "Resterampe" einiges zu bieten. U.D.O. bringen ja seit Jahren vor jedem Werk eine EP / Single mit mindestens 2-3 unverffentlichten, gutklassigen Titeln raus. So ist ein Titel wie "Bodyworld" von der "Infected" Single natrlich an Bord, aber auch berbleibsel aus Albenaufnahmen wie "Tallyman" ("Rev-Raptor") oder "The Silencer" ("Dominator") haben es auf diese 25 Songs starke Doppel-CD geschafft. Diese wurden dann alle noch mal remixed. Ich kann aber nicht verheimliche, dass ich mit dem Sound von Stefan Kaufmann immer noch nicht warm geworden bin, da besonders das Schlagzeug total knstlich klingt, aber das wollen die Herren ja so.
Der "soften" Seite der Band U.D.O. wird mit Balladen wie dem russisch gesungenen "Platchet Soldat", dem Doro Duett "Dancing With An Angel", "Azrael" oder dem orchestralen, sehr gelungenen "Tears Of A Clown" Tribut gezollt. Hier beweist Dirkschneider dass er auch anderes kann und somit nicht nur "Knig des teutonischen Stampf Metals" ist! Bei seiner Ex-Band sang noch der Bassist die Balladen, doch das ist hier nicht ntig. Obendrauf gibt es auch die Gastbeitrge, wenn Udo Dirkschneider bei Bands wie Lordi, Hammerfall oder Raven mitgesungen hat, wobei jedes Mal wirkliche Hits rausgekommen sind! Kurioserweise wurden die CDs nicht randvoll gemacht, ich vermisse da noch groartige Kooperationen mit Majesty ("Metal Law") oder "Kissin' Dynamite ("Addicted To Metal"). Auch wurden nicht alle Singletracks verwurstet, so dass z.B. "Number For A Number" oder frhere Japan Bonustracks wie "Tough Luck" fehlen, was insgesamt grob berschlagen 6-8 Lieder ausmacht. Vielleicht waren da aber die Rechte von fremden Labels zu teuer, wer wei?
Trotzdem ist "Rare Trax" eine tolle Sache fr uns beinharte U.D.O. Anhnger!
   
<< vorheriges Review
RUSH - Clockwork Angels
nchstes Review >>
FEAR FACTORY - The Industrialist


 Weitere Artikel mit/ber U.D.O.:

Zufällige Reviews
');">