Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

JADED HEART - Common Destiny
Band JADED HEART
Albumtitel Common Destiny
Label/Vertrieb Fastball Music / Sony
Homepage www.jadedheart.de
Verffentlichung 25.05.2012
Laufzeit 56:02 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die deutsch-schwedische Freundschaft Jaded Heart meldet sich mit ein paar Neuerungen zurck! Man hat ein neues Label, ein neues Album namens "Common Destiny", zwei frisch geschorene Schweden und ein fr diese Art von Musik recht dsteres Artwork, ohne das Bandmaskottchen den (brennenden) Totenschdel der letzten Alben. Musikalisch hat sich bei der hrbar volumins tnenden Scheibe (eine Kooperation aus Band, Chris Lausmann und Michael Voss wenig zu den Vorgngeralben getan. Jaded Heart bleiben sich treu und rocken Uptempo Melodic Power Metal bei dem alles sitzt. Hier gibt es keine zu penetranten Keyboards oder berlange Gitarrensoli. Dabei ist das Ganze fast eine Stunde nahezu frei von Balladen, lediglich die Halbballade "Higher" nimmt den Fu vom Gas ohne jedoch das Werk langweilig wirken zu lassen. Groen Anteil am Gelingen (neben den guten, abwechslungsreichen Songs) hat meiner Meinung nach Snger Johan Fahlberg: Er ist sehr facettenreich und kraftvoll. So frisch wie diese Formation nach 20 Jahren und 11 Alben klingt, tnen nicht mehr viele Musiker in diesem Bandalter. Jaded Heart klingen also jnger als sie sind, was aber ein Kompliment ist, denn viele Bands liefern nach so vielen Taten nur noch nette Scheiben ab, die oftmals Dynamik, Energie, Biss und positive Aggression vermissen lassen.
"Common Destiny" ist fr Fans und Nichtfans (die es noch werden knnen) ein sehr gutes Album. Ich wrde mich freuen die Truppe mal wieder auf groer Tour erleben zu knnen.
   
<< vorheriges Review
DEAD LORD - No Prayers Can Help You Now
nchstes Review >>
FORMLOFF - Spyhorelandet


 Weitere Artikel mit/ber JADED HEART:

Zufällige Reviews