Navigation
                
17. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

GREAT WHITE - Elation
Band GREAT WHITE
Albumtitel Elation
Label/Vertrieb Frontiers Records / Soulfood
Homepage www.greatwhiterocks.com
Verffentlichung 18.05.2012
Laufzeit 63:19 Minuten
Autor Jens Gellner
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Das mittlerweile zwlfte Studioalbum von GREAT WHITE ist eine berraschung, mit der ich nie und nimmer gerechnet htte. Nach den gigantischen Erfolgen der Band in den 80ern ging es mit der Popularitt der Band rapide bergab; Besetzungswechsel, durchschnittliche Alben, mehr oder weniger offene ausgetragene Streitereien mit den Ex-Mitgliedern und nicht zuletzt die Katastrophe von West Warwick taten ihr briges, um die Band in der Bedeutungslosigkeit verschwinden zu lassen. Umso berraschender ist es nun, da die Original-Mitglieder Mark Kendall, Michael Lardie und Andie Desbrow, verstrkt von Bassist Scott Snyder und dem neuen Snger Terry Ilous (der, nebenbei erwhnt, alle Rufe nach Jack Russel sofort verstummen lsst), sich auf ihre alten Strken besinnen, und mit "Elation" ein tief im Blues verwurzeltes Hardrock Album abliefern, das zu keiner Minute der sehr langen Spielzeit aufgesetzt, peinlich, oder altmodisch klingt. Ganz im Gegenteil, die Frischzellenkur hat der Band offensichtlich gut getan. Absolut klischeefrei rocken sich die Amis in ihrem zweiten Frhling durch die 64 Minuten, als htte es die Tiefpunkte in ihrer Karriere nie gegeben und liefern hier mit scheinbarer Leichtigkeit eines ihrer besten Alben ab.
   
<< vorheriges Review
TRIBAL - I-Dentity
nchstes Review >>
ANOTHER PERFECT DAY - Four Songs For The Left Behind


 Weitere Artikel mit/ber GREAT WHITE:

Zufällige Reviews