Navigation
                
14. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

4LYN - Quasar
Band 4LYN
Albumtitel Quasar
Label/Vertrieb Very Us Records/ Edel Distribution
Homepage www.4lyn.com
Alternative URL www.facebook.com/4lynofficial
Verffentlichung 11.05.2012
Laufzeit 44:30 Minuten
Autor Stephan Mertens
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Wer htte gedacht, dass sich das Erfolgsquartett aus Hamburg, nach vier Jahren Pause, noch einmal zurckmeldet. Mit neuer Plattenfirma, sowie neuem Gitarristen (Dennis Krger), prsentiert sich die Band, hnlich wie auf dem Vorgnger "Hello" von 2008, mit einer vllig anderen Ausrichtung als noch zu Anfangstagen. Statt wilder Ausbrche, gibt es auf dem aktuellen Werk "Quasar", eine vielseitige Mischung aus modernem Alternative Rock, poppigen Ohrwrmern und zumindest ein paar Versuchen, wieder etwas mehr Hrte aufblitzen zu lassen. Am besten funktioniert fr mich das Stck "I Am Phantom", denn hier gibt es das ganze Paket auf einmal: die Rhythmusfraktion groovt, der Sprechgesang erinnert an frher und die elektronischen Beats im Stile von THE PRODIGY, sorgen fr mchtig viel Druck. Das ist eine berzeugende Crossover-Nummer, die ich mir auch sehr gut live vorstellen knnte. Weiter sind das abgefahrene und etwas sperrige "Jewellery Store", sowie "When Alone" interessant. Letzteres stellt eine Verbeugung vor den 80er-Jahre Pop Rock-Gren U2 und den SIMPLE MINDS dar. Besonders die hohen, mit viel Hall eingespielten, Gitarrenlufe passen hier wie die Faust aufs Auge. Dieses Mal haben alle vier Bandmitglieder gemeinsam an der Entstehung der Stcke gearbeitet und das Ergebnis ist unterm Strich etwas weniger eingngig, als "Hello", aber leider auch nicht wirklich rund. Besonders die erste Single "Club Exploitation" stt mir sauer auf, denn so ein platter Radio-Langweiler hat nicht mehr viel mit Rockmusik zu tun.

Nu Metal ist tot, ich denke, das hat sich mittlerweile rumgesprochen. 4 LYN sind wieder da und zwar eigenstndiger als je zuvor. Beim Erwachsenwerden ist leider die Energie, welche einst die grte Strke der Nordlichter war, nach und nach verloren gegangen. "Quasar" wirkt dieser Entwicklung zumindest phasenweise entgegen. Wenn die Jungs ihr zuknftiges Material etwas weniger durcheinander und vor allem auch wieder eine Ecke aggressiver hinbekommen, knnte sich die aktuelle Scheibe im Nachhinein als gelungene Basis fr ein erfolgreiches Comeback herausstellen.
   
<< vorheriges Review
EMMURE - Slave To The Game
nchstes Review >>
COCOON - The Itch EP


Zufällige Reviews