Navigation
                
18. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

BLOOD RED THRONE - Affiliated with the Suffering
Band BLOOD RED THRONE
Albumtitel Affiliated with the Suffering
Label/Vertrieb Hammerheart Records
Homepage www.bloodredthrone.tk
Verffentlichung 20.01.2003
Laufzeit 39:05 Minuten
Autor Andre Kreuz
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Nach dem Debt-Album "Monument of Death" aus dem Jahre 2001 und der im nchsten Jahr erschienenen MCD "A Taste of Blood" folgt jetzt das zweite Full-Length-Scheibchen der Band um Tausendsassa Tchort. Als erstes drfte einem bei "Affiliated with the Suffering" wohl das mega-blutige Cover-Artwork ins Auge spritzen, das mich ein wenig an die Poserei von DISMEMBER im Booklet zu "Like an everflowing Stream" erinnert. Irgendwie finde ich das Bildchen aber doch cool, zumal man es eigentlich ob der offensichtlichen berzeichnung nicht ganz ernst nehmen kann. Aber zur Mucke, denn die hat sich gewaschen (anders als der Typ aufm Cover). Heftigster, technischer Death Metal amerikansicher Prgung wird uns hier kredenzt und wei dabei sehr zu munden. Zum Groteil sind die Songs im Mid- bis Uptempo gehalten, was der ohnehin schon maximalen Brutalitt noch den zustzlichen Kick verschafft. Erfreulicherweise driftet man nie in sinnloses Geprgel ab, sondern behlt sich immer den (blut)roten Faden bei, so dass Tracks wie "Bleeders Lament" und "Chaos Rising", um nur zwei Beispiele zu nennen, recht eingngig aus den Boxen platzen. Immer wieder strickt die Truppe gefllige Groove-Passagen ein, so dass man praktisch die gesamte Spielzeit vollkommen grenzdebil mit dem Kpchen am wackeln ist, wenn man nicht gerade matteschwingend durch den Keller rockt. Gefllt mir verdammt gut, diese Kombination aus Speed, Aggression und Gewalze und erinnert mich stellenweise an die gttlichen MALEVOLENT CREATION. Aber auch CANNIBAL CORPSE scheinen nicht ganz spurlos an BLOOD RED THRONE vorbeigegangen zu sein, was sich besonders in dem exzellenten Stakkato-Drumming uert, das, wie alle andren Instrumente auch, fehlerfrei (so weit ich das als Laie uns Nicht-Musiker sagen kann) vorgetragen wird. Vokalpenetrator und Innovationspreistrger in Sachen Pseudonym "Mr Hustler" macht seinen Job entsprechend tief und berzeugend, so dass auch hier keine Wnsche offen bleiben, im Gegenteil. Wer bisher noch nicht das Vergngen mit dem blutroten Thron hatte und auf brutalen Todenmetall steht, sollte dem Fnfer wirklich eine Chance geben und sich "Affiliated with the Suffering" ins Regal stellen, es lohnt sich!! Dabei hat man denn die Wahl zwischen der normalen CD/LP und dem limitierten Digi-Pack, das noch zwei Bonus-Tracks beinhaltet: Einmal "Deadly Intentions" (geil!!!) vom OBITUARY-Debt und "Mercy Killings".
   
<< vorheriges Review
BLOODFLOWERZ - 7 Benedictions/7 Maledictions
nchstes Review >>
BOB CATLEY - When Empires Burn


 Weitere Artikel mit/ber BLOOD RED THRONE:

Zufällige Reviews