Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

NIGHTMARE - The Burden Of God
Band NIGHTMARE
Albumtitel The Burden Of God
Label/Vertrieb AFM Records / Soulfood
Homepage www.myspace.com/nightmareofficial
Verffentlichung 18.05.2012
Laufzeit 52:44 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Wenn ich lese, dass die Franzosen Nightmare seit 30 Jahren im Geschft sind, aber 10 Jahre pausiert haben, muss ich schmunzeln. Jubilen bei Metalbands werden schon seltsam in der Presse gefeiert. Aber manche Band zieht das recht dickt auf, und war von diesem Jubilum sehr inaktiv. Das ist wie goldene Hochzeit feiern und geschieden sein, aber lassen wir das! "The Burden Of God" ist das beste Statement was die Franzosen abgeben konnten! Nach dem guten Studioalbum "Insurrection" (2009) und einer etwas optisch lustlosen Live CD/DVD 2011 ist man mit diesem Werk, sowohl optisch (ein metallisches Standardmotiv interessant umgesetzt) als auch musikalisch spannend. Bei Nightmare sind an einigen Stellen die symphonischen Elemente hufiger eingesetzt worden als in der Vergangenheit. Das wurde aber nicht zu Lasten der Gitarren und Songs eingesetzt, sondern gut zu vernehmend im Hintergrund. An manchen Stellen werden dezente Growls eingebaut, was ein netter Farbtupfer ist. Produzent Patrick Liotard hat gar zwei eigene Lieder zum Album beigesteuert, so dass der Hrer hier massig Abwechslung bekommt, ohne dass jedoch glcklicherweise ein roter Faden vermisst wird. Etwas mehr Druck htte aber der Produktion gut getan. Snger Joe Amore und seine junge Truppe haben wirklich sich nicht wiederholt und auch die gemigte Reibeisenstimme des Frontmannes passt gut zu den Kompositionen. 2012 sind Nightmare fr mich die beste aktuelle Metalband aus Frankreich, Punkt!
   
<< vorheriges Review
WIG WAM - Wall Street
nchstes Review >>
THE PRIVATEER - Facing The Tempest


 Weitere Artikel mit/ber NIGHTMARE:

Zufällige Reviews