Navigation
                
18. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

EMPOWERMENT - Gegen.Kult
Band EMPOWERMENT
Albumtitel Gegen.Kult
Label/Vertrieb Demons Run Amok / Soulfood
Homepage www.deutschpunk.blogspot.com
Verffentlichung 13.04.2012
Laufzeit 29:56 Minuten
Autor Moritz Schroeder
Bewertung 14 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Tief verwurzelt in der Stuttgarter Subkultur treiben Empowerment schon seit vielen Jahren ihr Unwesen in der ganzen Republik. Die Erwartungen waren hoch, als "Gegen.Kult" angekndigt wurde, doch ehrlich gesagt rechnetet auch niemand mit einer Enttuschung. Und so ist es gekommen wie es kommen musste: Vor mir liegt eine wirklich gute CD die mit literweise Herzblut und Schwei getrnkt wurde und die musikalisch wie textlich erbarmungslos aufzeigt, fordert, kritisiert, zerstrt, antreibt und wieder aufbaut. Fakt ist: Empowerment sind eine Hardcore-Punk-Band, jedoch frei von Dogmen und Szene-Codes. Das zeigt sich nicht nur beim kunterbunten Publikum auf den Konzerten, sondern besonders bei Songs wie "Demaskierung" und "VTIZ" die einfach nur grooven was das Zeug hlt, "Blanker Hass", das deckig knallt und die Kampfansage an die Exekutive und den Staat den sie schtzen "Nicht mein Gott". Schn auch, das "Stuttgart Asozial" auf Platte vertreten ist. Als einer der ltesten Empowerment Songs Pflicht auf jedem Konzert. Die Produktion ist durch die Bank weg einfach und roh, trotzdem drckend. Gewisse Vergleiche mit der alten New Yorker Schule kann auch ich mir nicht verkneifen. Die musikalischen Roots der Schwaben-Assis sind auf jeden Fall zu erkennen. "Gegen.Kult" steht selbstbezeichnend fr ein Album das sich keinen Trends unterwirft um mit aller Gewalt zu punkten. "Gegen.Kult" ist Selbstreflexion, Liebe & Hass, Ehrlichkeit, pure Energie. "Gegen.Kult" ist eines der geilsten Alben des Jahres. "Gegen.Kult" hat mich zum bedingungslosen Fan gemacht, der Reviews fern von jeder Neutralitt schreibt. Wertung 100% subjektiv. Wer harte Musik mag, die mit viel Herzblut verbunden ist, und dazu noch Wert auf Inhalte legt, dem sei dieses Prachtstck wrmstens empfohlen. Im besten Falle wird man noch stolzer Besitzer einer der limitierten Vinyl-Versionen, die auf dem delikaten Feinschmecker Label Cobra Records erschienen sind.
   
<< vorheriges Review
HORRIZON - Time For Revenge
nchstes Review >>
GOREFEST - False & Erase (Re-Release)


Zufällige Reviews