Navigation
                
14. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

KALT - Der Sturm
Band KALT
Albumtitel Der Sturm
Label/Vertrieb Echozone / Bob-Media
Homepage www.die-kaelte.de/
Verffentlichung 20.04.2012
Laufzeit 54:53 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Der Name Kalt und der Albumname "Der Sturm" lie mich anhand des Covers zuerst an deutschen Black Metal denken, der ja in den letzten Jahren recht beliebt wurde. Kalt sind jedoch Gothic-Rocker mit Vorliebe fr Rockmusik und haben wenig mit den keyboardlastigen Vertretern aus Skandinavien zu tun. Direkt fllt mir auf, dass in Sachen Sound auf Minimalismus. Trockenheit und Echtheit gesetzt wird, was mich etwas britische Vertreter der Achtziger erinnert. Ich wrde locker 2 Kisten Bier wetten, dass die Drums knstlich sind, was bei solchen Acts ja zum guten Ton gehrt, auf Promofotos sieht man Gitarrist / Snger Mike York im Carl McCoy (Fields Of The Nefilim) Gedchtnisoutfit, was auch einiges aussagt. Auf Dauer fehlt mir bei den 54 Minuten etwas an Abwechslung, aber als Tribut an oben genannte Bands ist die Sache in Ordnung, zumal die deutsche Sprache dem Ganzen eine kleine eigene Note verpasst und man als Hrer sagen muss, dass der Komponist versucht im eng abgesteckten musikalischen Rahmen soviel eigene Ideen unterzubringen wie es geht. Als Beispiel dafr sehe ich die 10 Minuten Nummer "Im Auge des Sturmes".
Dafr Daumen hoch! Die Laughing Frontfrau Rachel setzt bei zwei Stcken gute Akzente.
Old School Gothic-Rocker mit Hut und Poncho sollten hier mal reinhren.
   
<< vorheriges Review
MIRRORED IN SECRECY - Day Of Renewal
nchstes Review >>
MYDRA - Mydra (Re-Release)


Zufällige Reviews